Bezirk IX: „Weiter so“ dank FDP!

Zeit für einen Generationswechsel im Bezirk scheint noch nicht reif

Zur Entscheidung der neuen FDP-Vertreter in der Bezirksvertretung IX, den CDU-Kandidaten Herrn Dr. Bonmann zum Bezirksbürgermeister zu wählen, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende und Kandidat seiner Partei für das Amt des Bezirksbürgermeisters, Daniel Behmenburg:

„Wir als SPD bedauern die Entscheidung der FDP. Diese Entscheidung ist mutlos und wohl Forderungen aus der Essener Ratsfraktion geschuldet. Hier wurde die Chance auf einen echten Generationen- und Politikwechsel verpasst. Auch die Bürgerinnen und Bürger haben sich bei der Kommunalwahl gegen ein ‚Weiter so‘ entschieden, sondern für einen Politikwechsel votiert. Die Zeit für einen wirklichen Umbruch und Neubeginn im Bezirk IX scheint noch nicht reif gewesen zu sein, wir als SPD werden jedoch weiter daran arbeiten.“

Herrn Bonmann wünscht Daniel Behmenburg im Sinne des Bezirks eine glückliche Hand bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben und sagt die konstruktive, sachorientierte Zusammenarbeit der SPD zu: „Ich gratuliere Herrn Dr. Bonmann und kündige an, mit der SPD-Fraktion an der Neugestaltung unseres Bezirkes mit zu arbeiten. Es ist fairer demokratischer Umgang, dass man einem neuen Amtsinhaber die Gelegenheit gibt, sich in das Amt einzuarbeiten. Diese Fairness wollen auch wir erweisen, erwarten dafür aber auch klare Signale für einen anderen Umgang miteinander. Die erste Bewährungsprobe wird die Wahl der Beauftragten in der Bezirksvertretung sein. Hier wird die CDU die Möglichkeit haben, ihren Worten Taten folgen zu lassen und alle Parteien einzubinden. Auch bei der Frage der Haushaltsaufstellung und der sonstigen Mittelvergaben erwarten wir in Zukunft eine echte Zusammenarbeit!“

Für die kommenden fünf Jahre kündigt Behmenburg eine engagierte Oppositionsarbeit im Interesse der Menschen an: „Wir sind mit klaren Aussagen in den Wahlkampf gezogen – und diese wollen wir in den kommenden fünf Jahren umsetzen! Besonders die Gespräche mit den neuen Bezirksvertretern von Grünen, EBB, FDP und den Linken im Bezirk IX haben große inhaltliche Übereinstimmungen gezeigt. In der Personalfrage war sich schwarz-gelb einig, aber in Sachfragen sehen wir fernab der CDU eine inhaltliche Koalition der Vernunft in der neuen Bezirksvertretung.“

„Persönlich möchte ich ‚Danke‘ für all den Zuspruch, die Unterstützung und Rückendeckung in den letzten Wochen seit der Kommunalwahl sagen. Es hat gut getan und war eine prägende Erfahrung, so viele Menschen hinter sich zu wissen!“ bemerkt Behmenburg abschließend.

Die SPD-Fraktion in der BV IX wird sich nun in den nächsten Tagen treffen, um die neuen Ereignisse gemeinsam mit Vertretern der SPD vor Ort zu diskutieren und sich dementsprechend aufzustellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s