Kommunalparlament arbeitet auch in Krisenzeiten | Bürgersprechstunde wird telefonisch angeboten

Aktuelles aus der Bezirksvertretung IX 

„Auch wenn die Corona-Pandemie die Politik vor Herausforderungen stellt, arbeitet die Bezirksvertretung IX weiter. Über den aktuellen Stand möchte ich mit dieser Nachricht informieren“, so der Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk. Bei Rückfragen stehen er und die übrigen Mitglieder der Bezirksvertretung IX gerne zur Verfügung.

Sitzungen der Bezirksvertretung IX

Die aktuelle Situation lässt leider eine Sitzung am 28. April nicht zu. Dazu Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk: „Leider ist es nicht möglich, die für Sitzungen erforderliche und unserem Selbstverständnis entsprechende Öffentlichkeit im Kettwiger Rathaus herzustellen, ohne die Gesundheit der Gäste zu gefährden. Außerdem nehmen wir mit dieser Maßnahme Rücksicht auf die Kolleginnen und Kollegen, die einer Risikogruppe angehören.“ Am 26. Maiwird die Bezirksvertretung aber wieder tagen. Um einen bestmöglichen Schutz durch einen Mindestabstand für alle zu gewährleisten, hat unsere Verwaltungsbeauftragte Brigitte Harti hierfür den Ratssaal und die Besucherempore im Essener Rathaus reserviert. Gäste sind ab 16 Uhr herzlich willkommen. Der Zugang zur Besucherempore ist auf der 2. Etage zu finden. „Leider ist auch diese Lösung keine Optimallösung, da eine Anreise erforderlich ist. Es stellt aber unseres Erachtens einen guten Kompromiss dar. Bürgerschreiben sind wie gewohnt sehr gerne gesehen und werden während der Sitzung behandelt. Über die Ergebnisse wird im Anschluss, falls keine Teilnahme an der Sitzung möglich ist, schriftlich informiert“, so Brenk.

Bürgersprechstunden

Zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) erlassen. Sie gilt von Montag 20. April, bis einschließlich Sonntag 3. Mai und sieht weiterhin Kontaktsperren und Versammlungsverbote vor. Daher müsste auch die geplante Bürgersprechstunde entfallen. Die Bezirksvertretung IX will dennoch handlungsfähig bleiben. „Daher haben mein Stellvertreter Michael Nellessen und ich beschlossen, unsere Bürgersprechstunde am 28.04.2020 telefonisch anzubieten. Wie gewohnt stehen wir dann für Fragen und Anregungen zur Verfügung“, so Benjamin Brenk. Zu erreichen sind die beiden Dienstag, 28.04.2020 von 15:00 – 16:00 Uhr unter Rufnummer 0201/88-15163 (Herr Brenk) oder -15164 (Herr Nellessen). Mit diesem Gesprächsangebot an die Menschen im Stadtbezirk IX zeigt die Bezirksvertretung Präsenz und dass eine Krise wie diese die Politik nicht zum Stillstand bringt.

Pflanzung Baum des Jahres 2020 – Robinie

Der alljährlich stattfindende offizielle Termin zur Pflanzung des Baums des Jahres 2020 im Kettwiger Stadtwald und auf der Brehminsel wird aufgrund der Kontaktbeschränkungen in Folge der Corona-Pandemie verschoben. Ein Ersatztermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Jahreszeitlich bedingt werden die Bäume allerdings bereits durch Grün und Gruga jetzt gepflanzt. Die Bezirksvertretung finanziert seit vielen Jahren die Pflanzung des Baums des Jahres und hat hierdurch im Kettwiger Stadtwald dazu beigetragen, dass ein Waldlehrpfad entstehen konnte. Der Baum des Jahres ist ein bundesweites Projekt. In diesem Jahr ist es die ‚Gewöhnliche Robinie‘, ein sommergrüner Laubbaum, der auch ‚Falsche Akazie‘ oder ‚Silberregen‘ genannt wird. Sie symbolisiert die Unsterblichkeit der menschlichen Seele. „Vielleicht in der aktuellen Krise ein unbeabsichtigtes Symbol der Hoffnung“, so Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk.

Beschlüsse der Bezirksvertretung IX

Zwischenzeitlich gab es nur einen weiteren Diskussionspunkt. Mehrheitlich wurde sich von den Fraktionsvorsitzenden für einen Antrag von Grün und Gruga entschieden, 10.000,00 € für zusätzliche Pflanzmaßnahmen in 2021 im Bezirk IX bereitzustellen. Die Pflanzen müssen immer im Vorjahr bestellt werden, sodass eine kurzfristige Abstimmung erfolgen musste. Im Rahmen einer Dringlichkeitsentscheidung werden nun diese Mittel beschlossen werden.

 

 

„Abschließend liegt es mir am Herzen, mich bei den Vorsitzenden der Fraktionen in der Bezirksvertretung IX, Stephan Sülzer, Daniel Behmenburg, Dr. Anna Leipprand und Holger Ackermann, meinen Stellvertreter Michael Nellessen sowie bei der Einzelvertreterin Ulla Lötzer für das problemlose Miteinander in der aktuellen Krise zu bedanken. Gerade in Zeiten des Vorwahlkampfes ist es mit Sicherheit nicht immer leicht, Parteiinteressen hinten an zu stellen. Dass dieses hier so vorbildlich, schnell und auch geräuschlos zum Wohle unseres Bezirks funktioniert, hat meinen höchsten Respekt“, so Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s